Skip to content Skip to footer

Rund statt eckig: Normgerechte Beschilderungen für Schulen

Bereits im Eingangsbereich präsentiert sich jede Schule für seine Besucher und Nutzer individuell – sei es mit Schülerarbeiten gestalteten Vitrinen oder mit Hilfe von Informationstafeln. Was aus pädagogischer Hinsicht sinnvoll und wichtig für die Identifikation mit der jeweiligen Schule ist, muss jedoch gleichzeitig auch gewissen Sicherheitsstandards entsprechen. So sehen u. a. die bautechnischen Anforderungen zur Verhütung von Unfällen an Schulen vor, dass
„Kanten, Ecken und Haken von Einrichtungsgegenständen in Aufenthaltsbereichen […] bis zu einer Höhe von 2,00 m ab Oberkante Standfläche so auszubilden oder zu sichern [sind], dass Verletzungsgefahren für Schülerinnen und Schüler vermieden werden.[…] Verletzungsgefahren werden vermieden, wenn Kanten, Ecken und Haken von festen und beweglichen Einrichtungsgegenständen entweder gerundet (Radius ≥ 2 mm) oder entsprechend gefast sind.“ (DIN 58125 | 2002-07, Abschnitt 3.7.1, § 11 Abs. 1 und 2 sowie DGUV Vorschrift 81, § 11 Abs. 1 und 2)
Neben dem Einrichtungsmobiliar schließen diese Normen auch sämtliche Beschilderungen im Gebäude ein. Die Informationstafel im Foyer oder die Türschilder im gesamten Gebäude haben einen eckigen Rahmen? – Laut Vorschrift müssten alle Beschilderungen ausgetauscht werden, da hier Verletzungsgefahr besteht.

Es geht rund: Hochwertige Rahmensysteme mit abgerundeten Kanten

LEITSYSTEME DRESDEN hat deshalb einen modularen Aufsatz speziell für Schulen entwickelt, um normgerechte Beschilderungen zu ermöglichen. Der Aufsatzrahmen besitzt abgerundete Kanten und eine Entnahmesicherung, sodass Kinder ihn nicht abmontieren können. Mit Hilfe des Aufsatzes ist damit die nötige Sicherheit an der Beschilderung in Schulen gegeben.
Im Vergleich zu klassischen, oftmals langweilig anmutenden PVC-Schildsystemen ist unsere Lösung ästhetisch und qualitativ sehr hochwertig verarbeitet. Neben der Funktion als Eckschutz kann unser Rahmen daher auch als optische Aufwertung von Türschildern, Informationstafeln usw. genutzt werden. Wir bieten diesen in verschiedenen Farbtönen und individuellen Größen an. So eignet er sich beispielsweise optimal für unsere Farbleitsysteme, die wir gern in Bildungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche einsetzen.
Plan Dresden
Für die 88. Grund- und Oberschule in Dresden hat LEITSYSTEME DRESDEN ein farbiges Etagenleitsystem entwickelt. Entsprechend diesem System erhalten alle Schilder pro Etage einen Aufsatzrahmen in der gleichen Farbe. Diese Rahmen erfüllen die gesetzlichen Vorschriften und werten gleichzeitig die Beschilderung optisch auf.
GOS Türschild
GOS Türschild
Durch die farbigen Aufsatzrahmen wirken die Schilder und damit Gänge in den Institutionen freundlicher, weniger klassisch und steril wie sonst üblich in öffentlichen Gebäuden. Gleichzeitig können sich jüngere Kinder oder auch Kinder mit einer Lese-Rechtschreibschwäche mit einem Farbleitsystem viel einfacher im Gebäude orientieren.
Diese Orientierungssysteme kombinieren wir gern mit der Flucht- und Rettungswegeplanung. So erhalten sowohl die Wegeleitsysteme als auch die Beschilderung für die Rettungswege die gleichen farbigen Rahmensysteme und erscheinen damit im einheitlichen Design.
GOS Türschild
Kombiniertes Orientierungsschild mit Flucht- und Rettungsplan sowie Wegeleitung. Der bunte Wechselrahmen entspricht dem Farbleitsystem der jeweiligen Etagenkennzeichnung.
Großer Vorteil unserer Wechselrahmen ist zudem, dass die Papierflexibiliät bei vorhandenen Rahmensystemen wie beispielsweise dem Schildersystem Madrid weiterhin gegeben ist. D.h. aktuelle oder sich ändernde Informationsinhalte können schnell und unkompliziert ausgetauscht werden, ohne die bunten Aufsatzrahmen entfernen zu müssen.
Ob nun ein farbiger Aufsatzrahmen für ein geplantes Farbleitsystem, optisch passend zur vorhanden Wandfarbe oder letztlich als reiner Kantenschutz eingesetzt wird – die Verwendung ist vielfältig und eine Verletzungsgefahr wird von vornherein durch die abgerundeten Kanten vermieden.
GOS Türschilder